04 Dezember 2016

Ich bin noch da!

Hallo meine lieben Bücherwürmer! Wie ihr vielleicht bemerkt habt, war ich nun längere Zeit abwesend. Ich habe für mich selbst eine kleine Blogpause eingelegt. Wieso habe ich diese nicht angekündigt? Weil ich es eigentlich gar nicht vorhatte. Es hatte sich einfach so ergeben. Bei mir war so viel los. Neuer Job, Umzug, Prüfungen des Medienfachwirts und eben die kleinen, üblichen Probleme, die der Alltag eben so mit sich bringt. Ich bin jedenfalls eigentlich gar nicht mehr zum Lesen gekommen, und somit auch nicht zum bloggen. Anfangs hatte ich wirklich ein schlechtes Gewissen, doch hab ich mich dann schnell dazu entschlossen, einfach erstmal alles zu regeln und die Prüfungen rumzubekommen, bevor ich mich wieder ums bloggen kümmere. Jedenfalls ist nun alles überstanden und ich kann mich endlich wieder den Büchern zuwenden. Ihr könnt euch ja denken, dass sich in dieser langen Zeit wirklich ne Menge Bücher angesammelt haben, die ich unbedingt lesen möchte. Ihr werdet also ganz schnell von mir hier etwas zu lesen bekommen!

Selection – Die Krone


Autorin: Kiera Cass | Hardcover | 325 Seiten | Jugendroman | FISCHER Sauerländer | ✦✦✦✧✧

Als das Casting begann, war Eadlyn wild entschlossen, sich nicht zu verlieben und keinen der Bewerber an sich heranzulassen. Doch nun muss sie sich eingestehen, dass einige von ihnen doch Eindruck bei ihr hinterlassen haben: Henri, der charmante Lockenkopf, und sein bester Freund Erik. Der aufmerksame und rücksichtsvolle Hale. Der selbstsichere und attraktive Ean. Und natürlich Kile, Eadlyns Lieblingsfeind aus Sandkastenzeiten, der sie zu ihrem Ärger immer wieder aus der Reserve lockt. Sie alle haben es geschafft, einen Platz in Eadlyns Welt zu erobern. Aber wird es auch jemand in das Herz der Prinzessin schaffen?

Die ganze Zeit hatte ich bezweifelt, dass es möglich wäre,
in einer bunt zusammengewürfelten Gruppe von Jungs meinen Seelengefährten zu finden.
Jetzt zweifelte ich nicht mehr.
S. 201


Endlich durfte ich lesen, wie alles zu Ende geht. Die lange Wartezeit auf den 5. Band der Selection Reihe war meiner Meinung nach viel zu lange. Ich hatte anfangs starke Probleme wieder in die Geschichte hineinzufinden, wusste nicht mehr, wer wer ist. Doch diese Anfangsschwierigkeiten konnte ich schnell überwinden.
Prinzessin Eadlyn hat eine große Wendung ihres Charakters durchlebt. Von zickiger Teenagerin wurde sie zur verantwortungsvollen Landesoberhaupt von Illeá. Auch ihre liebevollen Charakterzüge kamen im Umgang mit den Kandidaten immer mehr zum Vorschein. Was ich, wie auch im vorherigen Band, sehr schön fand: America und Maxon sind immer noch sehr präsent. Auch die übriggebliebenen Kandidaten waren mir, der eine mehr, der andere weniger, sehr sympathisch.

Ich war froh, dass meine Mutter sich damals entschlossen hatte, hierherzukommen,
ans andere Ende des Landes, in das Haus eines Fremden, und dass sie einem Mädchen im Flugzeug ihr Vertrauen schenkte 
und sich mit der Frau anfreundete, die ihr das Bad einließ. Ich wusste, auch wenn ihre Wege jemals auseinandergingen, 
sie würden nie wirklich voneinander getrennt sein. Nie.
S. 301


Von mir aus hätte Kiera Cass gerne nach Band 3 der Selection Reihe den Stift niederlegen können. Die Geschichte um Eadlyn war dennoch ein kleiner schöner Zusatz, der aber nichts Neues enthielt.
Das große Finale wurde zum Ende leider etwas runtergerattert. Natürlich hatte ich meinen Favoriten und bin richtig froh, dass es genau so ausgegangen ist, wie ich es mir gewünscht habe.
Es war im Großen und Ganzen ein schönes, aber doch rasantes Ende. Wie üblich für Kiera Cass, war der Schreibstil sehr angenehm, und das Buch in nur wenigen Lesestunden durch.
Da mir das Buch gefallen hat, aber eben doch im Schatten seiner Vorgänger steht, bekommt es von mir 3 Punkte.

11 August 2016

Flower


Autorinnen: Elizabeth Craft, Shea Olsen | Taschenbuch | 286 Seiten | (Liebes)Roman | cbt | ✦✦✧✧✧

Unstillbare Sehnsucht. Rettungslose Liebe. Die achtzehnjährige Charlotte hat keine Zeit für Jungs, sondern setzt all ihren Ehrgeiz auf die Zulassung an der Stanford Universität. Da tritt ein fremder Junge in ihr Leben, der geheimnisvolle Tate. Charlotte verliebt sich auf den ersten Blick und will nur noch eins: Tate. Und Tate will sie. Dann der Schock: Tate ist nicht irgendwer, sondern ein Superstar, der bekannteste Sänger seiner Generation. Und er hat dem Rampenlicht – und Beziehungen – den Rücken gekehrt. Doch die Anziehungskraft zwischen Charlotte und Tate ist so stark wie das Schicksal selbst.

Genau so habe ich mir meinen ersten Kuss vorgestellt.
Sanft und doch sicher streichen seine Lippen über meine.
Ich will es auf keinen Fall verderben und verlasse mich ganz auf meinen Instinkt,
während sein Mund immer und immer wieder meinen berührt.
S. 86


Dieses Buch ist rund um Charlottes und Tates Leben geschrieben. Leider konnte ich mit beiden nicht viel anfangen. Charlotte war Anfangs ein kleines Mauerblümchen, dessen Leben nur Lernen bestand und den Gedanken an Jungs ließ sie sich nicht einmal zu. Bis sie dann Tate kennenlernte und eine 180 Grad-Wendung vollzog. Ab diesem Punkt war sie nur noch ein naives, waghalsiges Mädchen, das all ihre guten Vorsätze unter den Tisch kehrte und unglaublich dumme Entscheidungen traf.
Tate sollte wohl ein typischer Traumboy aus Büchern sein. Leider empfand ich ihn nur als arrogant. Sobald es nicht nach seinem Kopf ging, hat er den grässlichen, unantastbaren Rockstar heraushängen lassen. Alle paar Seiten war er dann wieder total fürsorglich und liebevoll, das hielt jedoch nie sehr lange, ziemlich schnell hat er diese Sympathiepunkte wieder verspielt.

Ich bin nicht mehr dasselbe Mädchen, sage ich mir noch einmal.
Und es stimmt. Ich bin jetzt stärker. Gerade weil er mir das Herz gebrochen hat.
Ich bin stärker ohne ihn.
S. 280


Mich konnte dieses Buch leider nicht fesseln. Es konnte weder mit gut ausgearbeiteten Charakteren, noch durch eine gute Story überzeugen. Die Geschichte an sich ist nichts neu Erfundenes, doch die Autorinnen hätten hier sehr viel mehr herausholen können. Zu erst dachte ich noch, das Ende könnte alles etwas anheben, doch auch das wurde leider auf den letzten Seiten zunichte gemacht und nahm der ganzen Geschichte an Glaubhaftigkeit.
Die Geschichte hat im Großen und Ganzen nicht viel zu bieten. Stumpfe Charaktere und eine flache Story. Hier hätte man mehr herausholen können! Ich kann diesem Buch leider nicht mehr als 2 Punkte geben.
Vielen Dank an das Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House für dieses Rezensionsexemplar!