18 Dezember 2014

Positive Abwechslung!


Ich bin...das Ende
Celeste Ealain


eBook: 312 Seiten

Verlag: tredition

Genre: SciFi / Fantasy / Dystopie

ISBN: 9783849578558



Zitat
"Sie tat ihm gut, und er schien nicht gegen seinen Willen gehalten zu werden. Manipuliert? Vielleicht, aber wen beeinflusst das Liebesglück nicht? Wen machte es nicht blind?" - S. 305


Klappentext
In der todbringenden Wüste ausgesetzt, sieht sich Silena einer neuen Situation ausgeliefert. Doch ihre Freiheit währt nicht lange, da sie von einem Headhunter aufgegriffen wird. Zu diesem Zeitpunkt konnte er noch nicht ahnen, dass er durch sein folgenschweres Handeln ihrer beider Schicksale für immer miteinander verbinden würde. Irgendwann bleibt den beiden keine Möglichkeit mehr, als die gemeinsame Flucht, denn weder bei ihrem noch bei seinem Volk sind sie willkommen. Was sie nicht wissen: In Silena schlummert eine Zeitbombe, und das Ticken wird bedrohlich lauter. Wie wird sie diese Welt hinterlassen, wenn die Zeit abgelaufen ist?


Inhalt
In dieser Welt dominieren die Vampire und die menschliche Rasse ist am aussterben. Menschen werden von Vampiren nur als "Nutzvieh" angesehn und werden auch so behandelt. Einzelne Völker verschanzen sich in Höhlen, um dort Frieden vor den Vampiren zu finden (hat mich ein bisschen an "Seelen" von Stephenie Meyer erinnert), so wie auch Silenas Stamm, von diesem sie aber nach einem merkwürdigen Vorfall in der Wüste ausgesetzt wird. Dort wird sie sofort von dem Headhunter Edrian geschnappt. Jedoch ist Silena anders als die anderen Menschen, wer von ihrem Blut kostet wird sofort danach süchtig und jedes andere Blut wird ungenießbar. Natürlich hat auch Edrian von ihr gekostet. Jetzt werden beide als Versuchskaninchen festgehalten um dieses Phänomen zu untersuchen. 
Nach einer gemeinsamen Flucht aus den grauenhaften Zwängen der "Blutbank", entwickelt sich mehr zwischen Silena und Edrian als nur Jäger und Beute. Und gemeinsam gehen sie allen Geheimnissen auf den Grund. 

Protagonisten
Silena ist eine junge Frau, die schon ihr ganzes Leben lang verstoßen wurde. Nirgends wurde sie akzeptiert und das hinterließ Spuren in ihrer Seele. Es war jedoch von Kapitel zu Kapitel mehr Selbstbewusstsein in ihr zu erkennen, wie sie immer mehr aus sich herauskam. Ich mochte sie wirklich und konnte auch immer mit ihr fühlen.

Edrian war von Anfang an in meinen Augen ein guter Typ. Natürlich war er anfangs sehr schroff zu Silena, allerdings waren Menschen in Vampiraugen auch nichts wert, daher konnte man ihn doch gar nicht verurteilen. Viel schöner war es doch letztendlich, wie er sich immer mehr Zuneigung ihr gegenüber eingestehen konnte und mehr positive Energie zuließ. 

Meine Meinung
Dieses Buch war für mich mal wieder ein kompletter Genrewechsel und doch war ich absolut begeistert davon! Mich hat es absolut mitgezogen und ich wollte immer wissen wie es weiter geht. Ich wusste bis zur Enthüllung all der Geheimnisse nicht wie es enden wird und was sich hinter den Fragen verbirgt, was aber auch daran liegen konnte, dass ich von allem etwas verwirrt war und den Überblick etwas verloren hatte.
Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig zu lesen. Durch die bildliche Schreibweise konnte mein Kopfkino keine Beschwerden einlegen. Ein sehr guter Auftakt einer Reihe!




Kommentare:

  1. Ich freue mich so wahnsinnig über dein Feedback und hoffe, dass auch Teil 2 dich mitreißen kann ;o)

    lg Celeste Ealain

    AntwortenLöschen
  2. Ja, mich hat das Buch wirklich in seinen Bann gezogen und freue mich schon, den zweiten Teil lesen zu dürfen.
    Vielen Dank nochmal, liebe Celeste! :)

    AntwortenLöschen